Frühlingshass

Kriminalroman, 2007
341 Seiten, Taschenbuch
ISBN: 978-3-00-021633-6
Verkaufspreis: 11 Euro

 

Der Stuttgarter Architekturprofessor Felix Kamprat stirbt im September 2006 beim Öffnen eines Päckchens in seinem Büro. Damit beginnt eine Serie von Briefbombenattentaten, die bis Ende des Jahres Deutschland erschüttert und neun Menschen das Leben kostet.

Am Anfang wird auf eine islamistische Spur getippt. Es werden Erinnerungen an die missglückten Kofferbombenattentate wach. Außerdem wird ein Bauskandal in Stuttgart um die Neue Messe aufgedeckt.

Als dann im November zwei Obdachlose und drei Punker in Zwickau im Stadtpark durch eine Briefbombe sterben, vermuten einige Ermittler eine Spur in die rechte Szene der Stadt.

Den Höhepunkt der Attentatsserie bildet der Mord an einem umstrittenen Fußballer aus Plauen und dessen Lebensgefährtin, als dieser am 6. Dezember ein Geburtstagspäckchen in seinem Haus öffnen will.

Was haben diese Opfer aus völlig unterschiedlichen sozialen Schichten und auch Regionen miteinander zu tun? Für die Ermittler von LKA und Polizei beginnt ein Wettlauf mit der Zeit.

Der Zeitzünder in Stuttgart ist auf zehn Uhr, jener in Zwickau auf elf Uhr und die Plauener Briefbombe auf zwölf Uhr eingestellt. Verwundert zeigen sich die Kriminalisten über die in allen drei Päckchen gefundenen Kinderdampfloks.